IfB News-Archiv

Donnerstag, 13.07.2017

Robotik und Automation dank Industrie 4.0 besonders dynamisch

Robotik und Automation dank Industrie 4.0 besonders dynamisch

Kürzlich hat der deutsche Maschinenbau seine Wachstumsprognose für 2017 von real 1% auf 3% verdreifacht. Für diesen großen Erfolg ist das Megathema Industrie 4.0 ein entscheidender Treiber. Die vierte industrielle Revolution, auch „Industrie 4.0“ genannt, ist in dieser Dekade wohl eines der wichtigsten Themen in praktisch allen Industriezweigen, vom Maschinenbau selbst bis hin zur Automobilindustrie. Unternehmen, die sich der digitalen Vernetzung und Optimierung der Wertschöpfungsketten entziehen (wollen), laufen Gefahr, in nicht allzu ferner Zukunft spürbar an Wettbewerbskraft einzubüßen und möglicherweise nicht mehr „marktrelevant“ zu sein.
Wenn Sie wissen wollen, welche Fördermittel Ihrem Unternehmen zur Verfügung stehen - sprechen Sie uns an!


Dienstag, 21.02.2017

Auslandsmessen 2017 - Förderung durch den BMWi

Auslandsmessen 2017 - Förderung durch den BMWi

Süd-Ost- und Zentral-Asien sind auch in diesem Jahr die wichtigsten Zielregionen im Auslandsmesseprogramm. Das Ministerium plant dort Beteiligungen an 76 Messen, darunter 40 in China und Hongkong. Weitere wichtige Zielregionen sind die europäischen Länder außerhalb der EU (44 Messen, davon 32 in Russland) sowie der Nahe und Mittlere Osten (41) und Nordamerika (24). Lateinamerika ist mit 16 und Afrika mit 15 Messebeteiligungen vertreten. Wie auch im Jahr 2016 ist der Iran im Auslandsmesseprogramm 2017 stärker als in den Jahren zuvor vertreten; dass Bundeswirtschaftsministerium bietet hier elf Messebeteiligungen an. Das BMWi unterstützt in Zusammenarbeit mit dem AUMA deutsche Unternehmen bei der Teilnahme an Messen im Ausland. Die Messen, bei denen eine Beteiligung des Bundes durchgeführt wird, werden im Auslandsmesseprogramm (AMP) zusammengefasst und vom AUMA in Printform und im Internet veröffentlicht.
Mehr Informationen finden Sie unter www.auma.de/Messedatenbank/Auslandsmesseprogramme - oder fragen Sie UNS!


Donnerstag, 12.01.2017

BMWi: Energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse

BMWi: Energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse

Vor dem Hintergrund steigender Energiepreise sowie internationaler Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit ist die Steigerung der Energieeffizienz für die deutsche Industrie eine Schlüsselfrage.
Innerhalb des Sondervermögens "Energie und Klimafonds" hat die Bundesregierung daher einen Energieeffizienzfonds beim BMWi aufgelegt, deren Ziel darin besteht, die Industrie dabei zu unterstützen, energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse einzusetzen. Aktuell: Die Fördermaßnahme wurde bis zum 31. Dezember 2017 verlängert. Der nächste Stichtag ist der 31. März 2017.
WER wird gefördert? WAS und WIE wird gefördert? Das sagen WIR Ihnen gerne.


 

Archivseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8