IfB News-Archiv

Donnerstag, 22.02.2018

Zuschuss von BMWi und BMUB im Bereich Elektromobilität

Zuschuss von BMWi und BMUB im Bereich Elektromobilität

Die Entwicklung und Etablierung von Elektromobilität tragen entscheidend zum Klimaschutz bei. Das erklärte Ziel der Bundesregierung ist es, Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter der Elektromobilität zu entwickeln. Sowohl die Bundesministerien BMWi, BMVI als auch BMBF und BMUB unterstützen die Umsetzung und Weiterentwicklung durch umfangreiche Fördermaßnahmen. Dies deckt auch die Markteinführung ab.
Welche der zahlreichen Förderrichtlinien für Sie die passende ist, welche Chancen sich Ihrem Unternehmen bieten, darüber informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch!


Dienstag, 12.12.2017

Patentmanagement und Patentrecherche: zentrales Werkzeug für KMU

Patentmanagement und Patentrecherche: zentrales Werkzeug für KMU

In vielen Branchen und Industrien wird es zunehmend schwerer sich am Markt erfolgreich zu positionieren und zu halten. Dieser Trend wird häufig durch Kostendruck von neuen Wettbewerbern aus Schwellenländern zusätzlich verstärkt. Durch ein gezieltes Patentmanagement bieten sich jedoch signifikante Vorteile für KMU. Und sollte es zur Anmeldung kommen, stehen auch hierfür Fördermittel zur Verfügung.
Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Beantragung. Vorabinformationen finden Sie auf dieser Seite unter "Studien & Dokumente".


Donnerstag, 27.07.2017

EU-Forschungsförderung: Jobs und Wachstum nur mit Wirtschaft

EU-Forschungsförderung: Jobs und Wachstum nur mit Wirtschaft

Das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation „Horizont 2020“ leistet einen wichtigen
Beitrag auch in Deutschland. Der DIHK sieht daher mit Sorge, dass sowohl das EU-Parlament als auch die Kommission die finanzielle Förderung von Projektpartnern aus der Wirtschaft beim nächsten EU-Rahmenprogramm (FRP9) infrage stellen.

Auch hierzulande treibt die Industrie den Fortschritt voran und leistet immerhin mehr als 85 Prozent der privatwirtschaftlichen Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Großunternehmen, KMU und Forschungseinrichtungen profitieren so von gemeinsamen Innovations- oder Forschungsprojekten.

Dennoch sprechen sich einige EU-Staaten aus Haushaltsgründen dafür aus, die von der Wirtschaft
sehr geschätzte zweite Säule im FRP9, „Leadership in Industry“, abzuschaffen. Stattdessen soll ein
Europäischer Innovationsrat („European Innovation Council“, EIC) eingerichtet werden, dessen
Rolle bisher noch völlig ungeklärt ist. In welcher Form die Industrie am nächsten Rahmenprogramm inhaltlich noch beteiligt wird, ist vollkommen ungewiß.
Positiv stimmt hingegen der Anfang Juli vorgelegte Bericht einer von der EU-Kommission
eingesetzten Expertengruppe. Um die Wirkung von geförderten Forschungs- und Innovationsprojekten zu verstärken, müssen auch zukünftig alle Teile der Innovationskette gefördert werden. Die Experten machen klar, dass dies neben Hochschulen und Forschungseinrichtungen auch Unternehmen aller Größenklassen einschließt.
Aus Sicht der deutschen Wirtschaft sollten sich die politisch Verantwortlichen in Brüssel und
Berlin die Empfehlungen dieses Berichts zu eigen machen. Konkret bedeutet das, auch im FRP9
attraktive Beteiligungsmöglichkeiten für die gesamte europäische Wirtschaft zu schaffen. Dies ist
wichtig, um die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu sichern und zu stärken.
(Quelle: Newsletter DIHK 20.07.2017)


 

Archivseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7