IfB News-Archiv

Montag, 04.07.2016

Nachhaltigkeitsforschung - Fördergelder jetzt auch für KMU

Nachhaltigkeitsforschung - Fördergelder jetzt auch für KMU

25 Jahre nach der Unterzeichnung des deutsch-polnischen Nachbarschaftsvertrages wurde zwischen den Ministerien vereinbart, die Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung weiter zu vertiefen. Das Treffen der beiden Forschungsminister war Teil der 14. deutsch-polnischen Regierungskonsultationen in Berlin. Ziel ist eine noch bessere Vernetzung deutscher und polnischer Forscher ein. Die erfolgreiche Zusammenarbeit wird durch die weit über 1.000 Partnerschaften zwischen deutschen und polnischen Hochschulen und die hervorragende Vernetzung der großen deutschen Forschungsinstitutionen mit polnischen Einrichtungen belegt. Ein besonderer Schwerpunkt der Kooperation ist die Nachhaltigkeitsforschung. Es wurden sieben Projektverbünde gefördert, die sich mit nachhaltigen Werkstoffen, der Kreislaufwirtschaft, dem Land- und Wassermanagement oder Energie- und Ressourcennutzung beschäftigen. Aufgrund der hohen Nachfrage werden auch zukünftig Projekte gefördert. Diesmal sollen vor allem auch kleine und mittlere Unternehmen zum Zuge kommen. Insgesamt neun Projektverbünde wurden im April ausgewählt, die im Oktober 2016 starten sollen. Dafür stellen beide Ministerien rund 6 Millionen Euro zur Verfügung.

Gerne stehen wir Ihnen für detaillierte Rückfragen zur Verfügung!


Mittwoch, 15.06.2016

Plastik in der Umwelt – Quellen, Senken, Lösungsansätze

Plastik in der Umwelt – Quellen, Senken, Lösungsansätze

Bekanntmachung im Bundesanzeiger vom 10.06.2016

Plastik in der Umwelt ist ein weltweites Problem, das sich besonders augenscheinlich in einem wachsenden Plastikmüllaufkommen im Meer zeigt. Nun gehen die G7-Staatschefs dieses Problem gemeinsam an und haben im Jahr 2015 einen Aktionsplan beschlossen. Die G7-Wissenschaftsminister haben diesen ¬ Plan mit einem entsprechenden Forschungs- und Entwicklungsbedarf untersetzt.
Grundlegende Fragen wurden bislang nicht hinreichend beantwortet, zum Beispiel:
• Wie groß ist das Ausmaß des Problems? Wie viel Kunststoff ist wo zu finden?
• Was sind die wesentlichen Quellen des Problems? Was sind die wichtigsten Eintragspfade und Ursachen?
• Welche Auswirkungen hat der Eintrag von Plastik in die Umwelt? Wie schädlich sind Kunststoffe für Lebewesen?
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) verfolgt das Ziel, wissenschaftliche Verfahren, Methoden, Instrumente, Begriffe zur Untersuchung von Plastik in der Umwelt zu entwickeln und zu ¬etablieren.


Mittwoch, 01.06.2016

FNR – Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe

FNR – Förderprogramm Nachwachsende Rohstoffe

Die Schwerpunkte der Förderung liegen im Bereich Forschung, Entwicklung, Pilot- und Demonstrationsprojekte sowie von kommerziell nutzbaren Prototypen im Bereich stoffliche u. energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen. Das beinhaltet Biowerkstoffe, Bioschmier- und auch -baustoffe. Ein breites Spektrum also. Förderberechtigt sind sowohl Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU, Großunternehmen) als auch Forschungseinrichtungen und Vereine. Interessante Ansätze also, bei deren Umsetzung für Ihr Unternehmen wir Ihnen gerne behilflich sind!


 

Archivseiten: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22